Einige einfache Dinge, die jedes Unternehmen tun kann, um mehr Frauen einzustellen

Diversity
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Im Laufe meiner Karriere habe ich viele Firmen erlebt, die Diversity- und Inklusionsinitiativen mit dem Ziel der Erhöhung der Geschlechtervielfalt versucht haben umzusetzen. Allerdings sind nicht alle Diversity- und Inklusionsinitiativen gleich gut geeignet. Etliche sind eine riesige Zeitverschwendung und andere sind so einfach, dass ich mir gewünscht hätte, sie schon früher kennengelernt und umgesetzt zu haben.

Im Folgenden habe ich Ideen zusammengestellt, die ich für die Einstellung und Bindung von Frauen als besonders spannend empfinde:

Vereinfache die Stellenbeschreibungen

Untersuchungen zeigen, dass die meisten Frauen sich nur auf Stellen bewerben, wenn sie 100 Prozent der Kriterien erfüllen, während Männer sich den Job schon bei 60 Prozent Deckung wagen. Um mehr Frauen dazu zu bringen, sich zu bewerben, solltest du deine Stellenbeschreibungen vereinfachen und alle Anforderungen streichen, die keine “Must-Haves” sind.

Verwende geschlechtsneutrale Sprache in Stellenbeschreibungen

Ich habe selbst erlebt, wie eine Stellenbeschreibung dramatisch angestiegen ist, nachdem nur ein paar Worte geändert wurden. Es hilft ein Sprachanalyse-Tool zu nutzen, um die Wörter und Phrasen in deinen Stellenbeschreibungen zu analysieren.

Ein schriftliches Bekenntnis zu Diversity hilft

Die Bewerber wollen sehen, dass du die Themen, die ihnen wichtig sind, priorisierst und ernst nimmst. Dein Unternehmen sollte deutlich machen, dass Vielfalt und Inklusion oberste Priorität haben.

Überprüfe deine Website-Bilder

Zeigen die Fotos auf der Webseite einen Haufen Männer mittleren Alters, die feixend an einem Meeting teilnehmen? Stell sicher, dass die Bilder, die dein Team repräsentieren, sowohl auf deiner Website als auch auf allen externen Websites wie XING und LinkedIn, eine Vielzahl von inklusiven Fotos enthalten.

Sprich über Themen, die dir am Herzen liegen

Äußere dich lautstark zu Themen, die mit der Gleichstellung der Geschlechter zu tun haben. Nicht jeder Artikel, den du schreibst, wird ein Meisterwerk oder geht viral, und das ist in Ordnung. Das Wichtigste ist, dass du dir selbst Gehör verschaffst. Wenn du Aufmerksamkeit bekommst, wird das deinen Rekrutierungsbemühungen helfen. Und selbst wenn nicht, hast du trotzdem deine Perspektive mit anderen geteilt.

Entdecke Vorurteile, indem du falsch-positive Bewerbungen weiterlässt

Lass ab und zu eine Kandidatin auf die nächste Stufe des Interviewprozesses vorrücken. Auch wenn sie im aktuellen Schritt durchgefallen ist. Sammle das Feedback aus dem nachfolgenden Interviewschritt. Bewerte, ob vielleicht ein Bias dafür verantwortlich war, dass sie im vorherigen Schritt abgelehnt wurde. Und wenn du feststellst, dass sie immer noch nicht qualifiziert ist oder nicht zu dir passt, hast du einfach bestätigt, dass dein Auswahlverfahren effektiv ist.

Dies sind nur einige der vielen Taktiken, die du anwenden kannst, um mehr Diversität für ein geschlechterdiverses Team einfzuführen. Ich setze mich leidenschaftlich für eine Zukunft ein, in der es alltäglich ist, dass Frauen wirklich Chancengleichheit erhalten, und ich freue mich über jede Ergänzung der obigen Liste. Melde dich bei mir, wenn du die Diskussion fortsetzen möchtest!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte das GRPI Modell für ein besseres Team kostenlos dazu.

Photo by Keren Levand on Unsplash

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Möchtest du, dass dein Team besser zusammenarbeitet?

Dann hol dir unser kostenloses Training!

Der Autor

Kai Boyd ist ausgebildete Führungskraft und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Führung verbessern können. Seit 1989 führt er Teams, Abteilungen, Bereiche und als Geschäftsführer auch Firmen für Konzerne, den Mittelstand und Start-ups, darunter PricewaterhouseCoopers, die Deutsche Telekom, Telefonica, deal united, Twilio, weg.de und viele mehr. Er lebt mit seiner Familie derzeit in München, glaubt an tägliches Jogging am Morgen und schätzt gutes Essen in guter Gesellschaft.

HEY, BRAUCHST DU HILFE BEIM TEAMBUILDING?

Kannste haben: Melde dich für unsere wöchentlichen Tipps für besseres Team-building an – dann gibt’s zur Begrüßung unser Einsteiger-Video-Training “10 Tage, 10 Tipps, ein Ziel: dein Meeting optimal zu starten”

An welche Adresse dürfen wir das Optimaler-Start-Training schicken?